Bargensdorf

Kontakt

Bargensdorf

Bargensdorf wird 1382 urkundlich ersterwähnt, als der Knappe Claus von Oertzen zu Stargard dem Kloster Wanzka 24 Mark Hebungen aus Bargensdorf von acht Hufen, die zu seinem Hof gehörten, verpfändete. Bis ins 16. Jahrhundert hinein blieb das Dorf im Besitz der uradeligen Familie v. Oertzen, später gehörte es den mecklenburgischen Fürsten und blieb über die Jahrhunderte ein Domanial-Bauerndorf.

Bargensdorf war ein Angerdorf im Südosten von Mecklenburg und ist heute nach Burg Stargard eingemeindet. In Bargensdorf befindet sich die Dorfkirche als spätgotischer, turmloser Findlingsbau aus dem 15. Jh.

Foto: www.steffendruck.de [SH]

Webseite besuchen
Route berechnen

Quelle

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Bargensdorf" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Creative Commons Lizenz CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Wikipedia
Artikel zu Bargensdorf
Liste der Autoren