Ueckermünde (Seebad)

Kontakt

Ueckermünde (Seebad)

Ueckermünde ist eine amtsfreie Hafenstadt im Landkreis Vorpommern-Greifswald im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns.

Die Stadt ist eines der 18 Mittelzentren des Landes.

Ueckermünde liegt an der Mündung der Uecker in das Stettiner Haff. Die Umgebung Ueckermündes ist – von einigen kaum 20 Meter Höhe erreichenden Erhebungen abgesehen – fast eben.

Der Naturraum wird durch den Naturpark am Stettiner Haff geschützt. Südöstlich der Stadt erstreckt sich mit der Ueckermünder Heide das größte Waldgebiet Vorpommerns über 50 Kilometer bis zum polnischen Police (Pölitz).

Zwischen 1936 und 1945 befanden sich hier auch zwei Sprengstofffabriken, bezeichnet mit den Tarnnamen See I und See II.

Foto: Fremdenverkehrsverein Stettiner Haff e.V.

Webseite besuchen
Route berechnen

Quelle

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Ueckermünde (Seebad)" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Creative Commons Lizenz CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Wikipedia
Artikel zu Ueckermünde (Seebad)
Liste der Autoren